Herkunft der Daten Autor: Birte Sänger & Heiko Brunken, 06. Januar 2015

  

Literatur

 

Verbreitungsdaten beruhen u.a. auf der Auswertung von publizierter Literatur und so genannter "grauer Literatur" (Gutachten, Projektberichte, Studienarbeiten etc.) (Literaturverzeichnis).

  • Wo in der zitierten Literatur genaue Ortsangaben (Koordinaten, Probestellen) vorhanden waren, wurden diese Verbreitungspunkte als "Exakte Daten" eingegeben.
  • Ortsangaben, die z.B. nur ein Gewässer (z.B. "Unterweser") oder ein bestimmtes Gebiet (z.B. "Blockland") bezeichnen, wurden als "Unscharfe Daten" verortet. Der Verbreitungspunkt wurde dabei in die Mitte des betreffenden Gebiete oder Gewässerabschnittes gesetzt.
  • Verbreitungsdaten mit einem Nachweisdatum vor 1980 werden in den Karten als "Historische Daten" gekennzeichnet.

 

Erfassungsprogramme

 

Im Rahmen des Integrierten Erfassungsprogramms (IEP) Bremen, durchgeführt durch die Hanseatische Naturentwicklung GmbH (haneg), werden alle sechs Jahre Verbreitungsdaten für Fledermäuse (seit 2006) und den Fischotter erhoben, die hier dankenswerterweise übernommen werden konnten. 

 

Persönliche Mitteilungen

 

Ein Großteil der Verbreitungsdaten beruht auf persönliche Mitteilungen, die die Redaktion dankenswerterweise von zahlreichen engagierten Personen erhalten hat (Danksagung).

 

.